Priv.-Doz. Dr. med. Stefan Perings - Facharzt für Kardiologie & Innere Medizin

Dr. med. Stefan Perings - Facharzt für Kardiologie & Innere Medizin

Ausbildung

Nach Abschluss seines Studiums an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf begann Herr PD Dr. Perings seine Ausbildung in der Klinik für Kardiologie, Pneumologie und Angiologie des Universitätsklinikums Düsseldorf. Während seiner fast 10-jährigen Kliniktätigkeit hatte er nicht nur ausgiebig Gelegenheit, die gesamte Bandbreite der Kardiologie, Pneumologie und Angiologie zu erlernen, sondern konnte auch 2 Jahre Erfahrungen im gesamten Spektrum der Inneren Medizin und Notfallmedizin auf der Intensivstation sowie ein Jahr in der Notaufnahme sammeln.

 Seine wissenschaftliche Ausbildung und klinische Forschung absolvierte er in der Arbeitsgruppe von Prof. Kelm, wobei sich nach einiger Zeit herausstellte, dass die klinische Forschung und die Arbeit am Patienten ihm mehr lagen als rein experimentelle Wissenschaft. Seine Venia legendi erlangte er mit seiner Habilitationsschrift "Sektorenübergreifende Versorgung von Patienten mit koronarer Herzerkrankung, malignen Herzrhythmusstörungen und implantierbairen Devices".

CardioCentrum Düsseldorf, Chest-Pain-Units und Brustschmerzambulanzen

2004 bekam PD Dr. Stefan Perings das Angebot, als Partner in das CardioCentrum Düsseldorf einzutreten. 2008 wurde er von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie in ein Gremium zur Gründung von Chest-Pain-Units in Deutschland berufen. Mit Etablierung dieser Strukturverbesserung in der Versorgung von Patienten mit akut bedrohlichen Herzerkrankungen entwickelte sich bei ihm ein zunehmendes Interesse an organisatorischer und struktureller Arbeit, sowohl im wissenschaftlichen als auch im berufspolitischen Umfeld. Nachdem die ersten klinischen Chest-Pain-Units in Deutschland erfolgreich gegründet waren, erfolgte unter seiner Federführung die Etablierung von Brustschmerz-Ambulanzen im niedergelassenen Bereich. Dieses Versorgungskonzept zur strukturierten Akutdiagnostik und Behandlung von Patienten mit unklaren Brustschmerzen wird von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie deutschlandweit zertifiziert.

Mitgliedschaften PD Dr. Stefan Perings

Seine Aktivitäten für die Fachgesellschaften Bundesverband Niedergelassener Kardiologen und Deutsche Gesellschaft für Kardiologie, für die er aktuell in der Kommission für klinische Kardiologie und im Vorstand tätig ist, führten zur Wahl zum stellvertretenden Bundesvorsitzenden des BNK im Jahre 2012. Durch die berufspolitischen Aktivitäten und durch die umfangreichen nationalen und internationalen Tätigkeiten hat er seinen medizinischen Horizont deutlich erweitern können.

Publikationen und Herausgeberschaft in der Kardiologie

In diesem Zusammenhang gründete PD Dr. Perings 2012 mit der „Aktuellen Kardiologie“ das neue Verbandsorgan des Bundesverbandes der niedergelassenen Kardiologen und der Arbeitsgemeinschaft Leitender Krankenhaus Kardiologen. Unter Führung von Prof. Kelm und PD Dr. Perings als geschäftsführende Herausgeber ist die „Aktuelle Kardiologie“ zur auflagenstärksten kardiologischen Fachzeitschrift Deutschlands herangewachsen. Als konsequente Fortführung dieses sehr erfolgreichen Fortbildungsforums für niedergelassene Kardiologen und Krankenhausärzte etablierte PD Dr. Perings zusammen mit Herrn Prof. Fleck aus Berlin ein neues internetbasiertes Fortbildungsformat. Unter www.kardiologie.org können Ärzte, medizinisches Assistenzpersonal und Studenten kostenlos und ohne jegliche Werbung kardiologische Nachrichten, wissenschaftliche Fachvorträge, Tutorials zu verschiedenen kardiologischen bildgebenden Verfahren wie Herzkatheteruntersuchungen, Kardio- MRT und-CT, Echokardiografie und vieles mehr online anschauen. Die Tatsache, dass dieses online Fortbildungsforum offizielles Organ der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie und des Bundesverbandes niedergelassener Kardiologen ist, birgt ebenso für die hohe Qualität der Inhalte wie die Tatsache, dass renommierte Medizin Journalisten und auch die Herausgeber selbst regelmäßig von internationalen kardiologischen Kongressen über die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse berichten.

Kompetenznetz Herz Düsseldorf

Lokal in Düsseldorf hat Herr PD Dr. Perings zusammen mit Herrn Prof. Kelm und Herrn Dr. Wies als Vorstand sowie in Kooperation mit der Deutschen Herzstiftung und allen anderen Düsseldorfer Herzkliniken das „Kompetenznetz Herz Düsseldorf e. V.begründet.

Teilnehmende Kliniken am Kompetenznetz Herz Düsseldorf

Ziel dieses Kompetenznetzes ist es, die Versorgung kardiologischer Patienten in Düsseldorf noch weiter zu verbessern, indem einheitliche sektorenübergreifender Prozesse etabliert werden und klare Strukturen für die Versorgung innerhalb der Kliniken und die Nachbetreuung im niedergelassenen Bereich definiert und etabliert werden. Hierzu wurde im Sommer 2015 unter der Schirmherrschaft unseres Bürgermeisters als Gründungsveranstaltung ein sehr erfolgreicher Patiententag im Haus der Universität am Schadowplatz durchgeführt. Als weitere Veranstaltung ist ein neues Fortbildungsformat für Hausärzte in Kooperation mit dem BNK und den Düsseldorfer kardiologischen Kliniken geplant.

Internationale Auszeichnungen

Als positiver „Nebeneffekt“ all dieser Aktivitäten zur Optimierung der Fortbildung ärztlicher Kollegen und somit Verbesserung der Patientenversorgung führt dieses natürlich auch zu einem hohen Maß an medizinischem Fachwissen bei Herrn PD Dr. Perings selbst. Auf internationaler Ebene hat dieses dazu geführt, dass er 2010 von der europäischen Gesellschaft für Kardiologie in den Reigen der Ehrenmitglieder, zum sogenannten „Fellow of European Society of Cardiology“ und 2012 von der amerikanischen Gesellschaft für Kardiologie zum „Fellow of the American Heart Association“ berufen worden. Eine Ehre, die insbesondere die Amerikaner nur wenigen Europäern zuteil werden lassen. 2015 ist diesem Vorbild die amerikanische Gesellschaft für kardiale MRT gefolgt und hat ihm das höchste Zertifizierungslevel auf dem Gebiet der kardialen MRT zugesprochen. Das Level spiegelt ein Fachwissen auf diesem Gebiet wider, auf internationalem wissenschaftlichen Niveau mit der Fähigkeit, Ärzte im Kardio- MRT auszubilden. Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie hat diese Bewegung ihrerseits mit der Zertifizierung der DGK, ebenfalls auf der höchsten Stufe, auf nationaler Ebene Niveau bestätigt.

Perspektivisch arbeitet PD Dr. Perings an seiner Vision einer optimalen Verzahnung von Krankenhäusern und niedergelassenen Ärzten um so immer wieder auftretende Schnittstellen Problematiken zu beseitigen und die intersektorale Patientenbetreuung zu perfektionieren.