Prof. Dr. Werner Scherbaum

Prof. Dr. Werner Scherbaum

Meine langjährige Erfahrung in der Inneren Medizin, speziell der Endokrinologie und Diabetologie möchte ich auch nach meiner Emeritierung gerne den mir anvertrauten Patienten zu Gute kommen lassen. Dies ist meine stärkste Motivation für die Arbeit in der ärztlichen Praxis.

Ich war bis Juli 2012 Ordinarius für Innere Medizin und Direktor der Klinik für Endokrinologie, Diabetologie und Rheumatologie des Universitätsklinikums Düsseldorf.

Stichpunktartig mein Werdegang

  • Medizinstudium in Tübingen und Hamburg.
  • Promotion an der Abteilung Virologie der Universität Tübingen.
  • Facharztausbildung an der Medizinischen Poliklinik (Prof. F. Heni) und am Klinikum (Prof. M. Eggstein, Prof. K. Kochsiek) der Universität Tübingen.
  • 1980 bis Ende 1981 Forschungsstipendium der DFG am Middlesex Hospital in London, UK.
  • 1984-1992 Oberarzt an der Medizinischen Klinik und Poliklinik des Universitätsklinikums Ulm (Prof. E.F. Pfeiffer) mit Leitung des Fachbereichs Rheumatologie.
  • 1993 Ruf auf den Lehrstuhl für Innere Medizin der Universität Leipzig mit Leitung der Medizinischen Klinik und Poliklinik III (Abteilungen Endokrinologie, Diabetologie, Nephrologie, Geriatrie und Bildgebende Diagnostik). Gründung und Leitung des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Interdisziplinären Zentrums für Klinische Forschung (IZKF).
  • 1997 Ruf an die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf als Klinikdirektor für Innere Medizin, Schwerpunkte Endokrinologie / Diabetologie, ab 2006 auch Rheumatologie, verbunden mit der Leitung der klinischen Abteilung des Deutschen Diabetesforschungsinstituts.
  • 2004-2007 Stellvertretender Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Düsseldorf.

Mitgliedschaften und Auszeichnungen

1992-1993 war ich Sachverständiger des Wissenschaftsrats. Von 1997-2007 Leitung des nationalen WHO Collaborating Centre for Diabetes. 1997-1998 Präsident der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG). Vorsitzender der Leitlinienkommission der DDG von 1997 bis 2009. Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der Schilddrüsenliga Deutschland e.V. 1996-2012. Präsident der MEDICA, Deutsche Gesellschaft für Interdisziplinäre Medizin von 2005 bis 2012. Ich bin Chefherausgeber des wissenschaftlichen Fachjournals Hormone and Metabolic Research, des nationalen Fachjournals Der Diabetologe und Herausgeber der Internetforen www.diabetes-deutschland.de sowie www.frag-den-Professor.de. Außerdem bin ich einer der Leiter der nationalen Ärzte-Fortbildungsprogramme Internisten Update und Diabetes Update.

Ich habe mehr als 500 wissenschaftliche Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Buchbeiträge publiziert und mehrere Bücher herausgebracht und bin einer der Initiatoren des in der studentischen Lehre deutschlandweit eingesetzten multimedialen CASUS-Programms. Meine Habilitationsschrift wurde 1986 mit dem Frerichs-Preis der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin ausgezeichnet und ich wurde 2009 mit der Bethold-Lecture der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie geehrt. 2003 wurde ich zum Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften (Leopoldina) gewählt.