Leistungsdiagnostik

Laktat­leistungs­diagnostik

Laktat­diagnostik


Was ist eine Laktat­diagnostik?

Bei der Laktatleistungsdiagnostik wird die aerobe Ausdauerleistungsfähigkeit des Sportlers untersucht. Anhand der Ergebnisse lässt sich das sportliche Training individualisiert steuern.

In Ruhe, wenn ausreichend Sauerstoff im Körper vorhanden ist, werden Kohlenhydrate vollständig zu Wasser, Kohlenstoffdioxid (CO2, das der Mensch abatmet) und Energie verstoffwechselt. Man spricht hier von aerober Energiegewinnung. Mit zunehmender Belastung steht nicht mehr ausreichend Sauerstoff für die Energiegewinnung zur Verfügung, so dass der Körper auf die anaerobe Energiegewinnung umstellt. Dabei fällt Laktat, die Milchsäure, an. Im Rahmen der Laktatdiagnostik wird während einer Stufenbelastung jeweils das Laktat im Blut bestimmt. Anhand der gemessenen Laktat-Kurve lässt sich die anaerobe Schwelle bestimmen. Diese Schwelle bezeichnet die höchste Belastungsstufe, die der Sportler langfristig durchhalten kann. Eine Belastung oberhalb der anaeroben Schwelle ist nur begrenzt möglich.

Wie läuft eine Laktatdiagnostik ab?

Wir bieten für die Leistungsdiagnostik sowohl eine Belastung auf dem Laufband als auch auf dem Fahrrad an. Dabei wird ein Stufentest mit zuvor definierten Belastungsstufen (Widerstand auf dem Fahrrad, bzw. Laufgeschwindigkeit auf dem Laufband) durchgeführt. Am Ende jeder Stufe werden die aktuelle Herzfrequenz und der Blutlaktatwert im Kapillarblut bestimmt. Hierfür wird ein Tropfen Kapillarblut aus dem Ohrläppchen entnommen, das zuvor mit einer durchblutungssteigernden Salbe eingerieben wurde.

Der Widerstand auf dem Fahrrad bzw. die Laufgeschwindigkeit wird so lange erhöht, bis die maximale Ausbelastung des Sportlers erreicht ist.

Nach der Untersuchung erhalten Sie einen Ausdruck Ihrer individuellen Laktatleistungskurve und den sich daraus ergebenden Trainingsbereichen.

Wann ist eine Laktatdiagnostik sinnvoll?

Eine Laktatleistungsdiagnostik macht vor Beginn der Sportsaison zur Trainingsplanung Sinn. Auch vor dem Saisonhöhepunkt machen einige Sportler diese Untersuchung, um zum Beispiel die ungefähre Marathonzeit abschätzen zu können. Trotzdem ist die Laktatleistungsuntersuchung auch für Hobbysportler geeignet.

Welche Kosten fallen bei einer Laktat­leistungs­diagnostik an?

Die Laktatleistungsdiagnostik alleine führen wir zu Ihrer Sicherheit nur durch, wenn Sie bereits bei uns eine Sportuntersuchung absolviert haben. Die Kosten für eine Laktatdiagnostik liegen bei 75 € inklusive Mehrwertsteuer, für eine vollständige Sportuntersuchung einschließlich der Laktatdiagnostik belaufen sich die Kosten auf 225 € inklusive Mehrwertsteuer.

Die Übernahme dieser Kosten unterscheidet sich stark bei den unterschiedlichen gesetzlichen Krankenkassen. Nur in Ausnahmefällen jedoch werden die Kosten gar nicht übernommen. Private Krankenkassen übernehmen die Kosten vollständig.

Überblick Laktat­leistungs­diagnostik

  • Dauer der Belastung: max. 15-20 Minuten
  • Sie sollten Sportkleidung mitbringen
  • Höhere Belastungen sollten am Tag der Untersuchung und am Vortag vermieden werden
  • Für Leistungs- und Hobbysportler geeignet